News
Russian English Deutsch

Zur Lage des virtuellen Rennsports

Auf der Startseite und auf der Rennstrecke wurde es nun doch ein wenig ruhiger seit Beginn der Sommerpause nach der CityLiga 17. Die Absage der zweiten CityLiga des Jahres ist bestimmt mit ein Grund. Trotzdem begegnet man den Autos in Erdinger Lakierung doch regelmäßig auf den virtuellen Strecken von Live for Speed, ob es nun beim Sommerevent der VR, der LfS Masters oder diversen internationalen Ligen ist.

Am stärksten Vertreten ist man wohl derzeit in den LfS Masters von Virtual-Racing e.V.. Admin jimjupider, VR Rookie Falke und Titelverteidiger Bundy sind regelmäßig am Start. Das letzte Saisondrittel beginnt nächsten Mittwoch mit einem Rennen der NGT in der Suppenschüssel von Kyoto, wo der National Kurs rückwärts gefahren wird. In der Saison, in der es hier und da Kontroversen gab, schielt jimjupider derzeit mit einem Auge auf das mögliche Saisonpodium. 21 Punkte Vorsprung auf den Admin Kollegen von NOX, R.Großmann könnten dafür das Fundament bieten. Nach vorne trennt ihn sogar, nach Abzug des Streichresultats, nur ein Punkt auf Platz 2. Nach ganz vorne jedoch bestehen mutmaßlich nur theoretische Chancen. Anders als M.Kloc ist sein Team Race-Star.com Teamkollege flix bereits 73 Punkte (n.S.) weg. VRM18 Meister Bundy rangiert auf der zehnten Position. Er hat 5 von 14 Rennen verpasst. Bei weiteren Teilnahmen sollte es noch ein paar Plätze nach vorne gehen und auch wenn rechnerisch der Gesamtsieg noch Erreichbar wäre, so ist das wohl das unerwartbarste Endergebnis. Für Falke sieht es in seiner ersten VRM Saison zufriedenstellend aus. Aktuell elfter ist das Ziel eine Endplatzierung unter den ersten Zehn noch erreichbar. In der Teamwertung belegt das Team um die VR Veteranen Platz vier, Falke, der mit juergenh von NOX das legendäre HoRNOX Wiederaufleben lässt, rangiert auf sieben.

Vor der Masters Saison gab es eine zusätzliche Veranstaltung der VR, den Summer Slam. In einem an das Race of Champions orientierte Format, Gewann noch my3id Gaming Fahrer M.Golombeck vor thelstan und jimjupider auf zwei und drei. hanfer und Schuhti schieden im Viertelfinale aus, während für Falke nach der Vorrunde bereits das Turnier beendet war.

Abseits der deutschen Szene gab es auch Gelegenheitsstarts auf internationaler Bühne. thelstan, Falke, hanfer und jueweb starteten bei vereinzelten GenR Rennen im Rahmen der Turbo Trophy und der GTI Trophy. juewebs siebter Platz im Saisonfinale der TT und hanfers sechster Platz in der GTiT, ebenfalls im letzten Saisonrennen, stellen die HoR Spitzenresultate dar. Auch auf der Langstrecke war man international aktiv: thelstan, Falke, hanfer, Joker, Mensafest, Schuhti, Totti, sowie die BC Leihgabe Jan-Ole fuhren bei vier der fünf Veranstaltungen zur New Endurance Challenge in bis zu drei Fahrzeugen Punkte ein. Auch jimjupider stand auf den Anmeldelisten, konnte jedoch wegen anhaltender Internetprobleme nicht starten.In der ersten Wertungsklasse sprang somit ein neunter Platz heraus, in der zweiten ein siebter. Und auf der Langstrecke geht es auch bald weiter, denn am Wochenende des 23. Novembers findet der Erste von zwei Desire of Patience Tour Events statt, auch mit HoR Beteiligung!

Da der letzte Artikel auch schon ein paar Tage zurück liegt, auch nochmal der Blick auf die vergangene CityLiga und LfS Masters Saison: Zu Ostern toppte HoR beide Championate sowohl in der Fahrer- als auch in der Teamwertung. Die CL brachte beim vorletzten Lauf einen Premierensieger aus HoR Reihen hervor: thelstan gewann mit dem FOX auf dem Town Course in South City. Getrübt wurde die Stimmung jedoch dadurch, dass dieser Sieg am grünen Tisch zugesprochen wurde, da der vermeintliche Rennsieger firemike von CoRe im Nachgang noch eine Strafe bekam. In der Gesamtwertung musste Schuhti sich am Ende メcite Cali, der sich im letzten Rennen der CL Saison und auch in seinem letzten Rennen für メcite Racing den Gesamtsieg sicherte, geschlagen geben. hanfer arbeitete sich von Grid 2 hoch auf den Bronzerang im Endklassement. In der Teamwertung sicherte jedoch Heroes of Racing 0.1 die erste Position, während das 0.2 Team siebter von elf Teams in Wertung wurde. Ein Kunststück gelang Totti, der, ob wohl er nicht an einem Rennen Teilnahm, sich neun von zehn malen brav von den Rennen abmeldete und somit mit -60 Punkten immernoch in der Wertung landete.

Fahrerwertung CL17

Teamwertung CL17

In der LfS Masters konnte Bundy seine Führung verteidigen und stand bereits vor dem letzten Saisonrennen, dass die Ära der LfS Reports (vorerst) beendete, als Meister fest, vor NOX R.Großmann und pm R.Hohman. jimjupider stand am Ende auf dem sechsten Gesamtrang, Totti auf P12 und Schuhti auf P20 komplettieren die Gesamtränge aus HoR Sicht. Auch bei der Mannschaftsleistung parkte man auf dem höchsten Podiumsplatz mit Heroes of Racing 0.1 vor NOX Racing 1 und Tera.Mindfactory#1 (nun Team Race-Star.com#1). Das 0.2 Team wurde trotz unregelmäßiger Teilnahme siebter von elf gemeldeten Teams.

Fahrerwertung VRM18

Teamwertung VRM18


Falke - 8.11.13 20:30 Uhr
Kommentare Seite: « 1 »
#2 am 19.11.2013 um 17:24 Uhr IP gespeichert
Jan-Ole
User

Bin ein wenig spät dran, aber schön geschrieben Thilo, ist selten das ich bis zum schluss lese cool.gif

(vielleicht auch weil mein name drin vorkommt )

#1 am 11.11.2013 um 18:51 Uhr IP gespeichert
jimjupider
Member

schön geschrieben Thilo!!!!

Du musst registriert sein um einen Kommentar schreiben zu können!
Gast

Benutzerbereich


Forenbeiträge

Kalender Termine

keine Events geplant

Shoutbox

Powered by DZCP - deV!L`z Clanportal V1.6.0.4